Aktuell

Netzlänge 2'200 m
Angeschlossene Liegenschaften Stand 2015 70
Kosten erste Heizzentrale nach Abzug der Subventionen inkl. Leitungsnetz Fr. 1'770'000.00
Kosten zweite Heizzentrale inkl. Gebäude inkl. Leitungsnetz Fr. 1'400'000.00
Verkaufte Wärme 2014 / 2015 1'337'500  kWh
Verbrannte Holzschnitzel Stand 2014 / 2015 1'765 m3

Aktueller Betrieb

Der Wärmeverbund wurde im Laufe der Jahre stetig erweitert. Von anfänglich 25 Liegenschaften sind zur Zeit (Stand 2015) 70 Gebäude angeschlossen.

Finanzielles

Der Wärmeverbund wird von der Bürgergemeinde als Spezialfinanzierung geführt, was bedeutet, dass die Betriebsrechnung ausgeglichen gestaltet werden muss.

Beim Start im Jahre 1997 wurde ein Betriebsfond von Fr. 300'000.00 eingerichtet, damit die in der Anfangsphase zu erwartenden Verluste gedeckt werden konnten. Heute ist der Wärmeverbund selbsttragend und die Verluste der Vorjahre können laufend abgetragen werden.

 

2015: Bau einer zweiten Heizzentrale

Seit der Heizperiode 2015/2016 ist eine neue, moderne und saubere Heizanlage in Betrieb. Diese Neuanlage erfüllt auch die strengen Vorschriften der Luftreinhalteverordnung vom 01.09.2007. Die beiden Heizzentralen alt und neu sind über das bestehende Fernwärmenetz miteinander verbunden, womit eine optimale Betriebssicherheit der Wärmebezüger erreicht wird. Durch diesen Anbau konnte die Kapazität des Wärmeverbundes massiv erhöht werden. Weitere Netzausbauten sind geplante, sodass in Zukunft noch viele Liegenschaften an den Wärmeverbund angeschlossen werden können.

 

Technische Daten der zweiten Heizzentrale

Holzkessel: Fabrikat Schmid Leistung: 550 kW
Feinstaubfilter Fabrikat Meister Leistung: 600 kW
Abgaskondensator 1: Fabrikat oeCon Leistung: 80 kW
Abgaskondensator 2: Fabrikat oeCon Leistung: 60 kW
Speicheranlage Fabrikat Jenni 2 x 7'000 Lt. Total: 14'000 Lt.
Entschwadungsanlage: Fabrikat oeCon 60 kW
Holzschnitzelsilo 80 m3
Oelkessel: Fabrikat Viessmann Leistung: 500 kW
Oelbrenner: Fabrikat Weisshaupt Leistung: 600 kW
Angeschlossene Liegenschaften 2015 70 (davon 7 der Einwohnergemeinde)
Netzlänge (alte und neue Anlage) 2'200 m
Anlagekosten inklusive Gebäude Fr. 1'100'000.00
Fernleitungskosten inkl. Neuanschlüsse Fr. 300'000.00

 

 

Projektierung und Ausführung der 2. Heizzentrale

Heizungsingenieur: OeCon GmbH, Herr Urs Frischknecht
Heizungstechniker und Bürgerrat: Ernst Wiesner

 

Aktuelle Zuständigkeiten:

Bürgerrat: Hennige Wiese, Ressortverantwortlicher
Heizungsingenieur: oeCon GmbH, Urs Frischknecht
Anlagewart: Armin Wiesner und Stellvertreter Ulrich Zehntner
Gemeindeverwaltung: Katharina Stein, Gemeindeverwalterin
Rechnungsführung: Gemeindeverwaltung und Hansruedi Held, Bürgerratsschreiber