Informationen

Das Blockhaus „Schweini“ ein Projekt der Bürgergemeinde

Nach der Anfrage des Försterverbandes beider Basel, ob wir für die Nachnutzung eines Blockhauses, welches anlässlich der Waldtage aufgebaut werden sollte, Interesse hätten, sprach die Bürgergemeindeversammlung im Juni 2006 einen Projektierungskredit von CHF 25'000.- Nach einem positiven Vorabklärungsgesuch wurde im Dezember 2006 ein Baukredit von CHF 420'000.- bewilligt. Für die Architektur des Blockhauses wurde Herr Heinz Wahl aus Bubendorf beauftragt.

Bereits im Frühjahr 2007 wurden die Weisstannen bei einem günstigen Mondstand durch unser Revierförster Herr Balz Recher im Bloondwald gefällt (Mondholz), entrindet und im Riedbachtal zur Weiterverarbeitung zwischengelagert.

Ab Juli 2007 wurde beim Bad Bubendorf das Blockhaus Schritt für Schritt aufgebaut. Dieses Bijou der Holzbaukunst warb auf eindrückliche Art und Weise für die Waldtage des Försterverbandes beider Basel vom 13. bis 16.09.2007. Das Blockhaus wurde durch die Handschin holzbau und planung GmbH aus Lampenberg erstellt, unterstützt durch den Fachspezialisten für den Blockhausbau, Franz Kaufmann.

Am 13. September 2007 fand die Eröffnung des Blockhauses durch das OK Waldtage 2007 des Försterverbandes beider Basel statt. Anlässlich der Waldtage fand der Blockhausbau reges Interesse vieler Besucher.

Damit die Rundholzbalken für das Blockhaus rechtzeitig Ende September 2007 am definitiven Standort bei uns in Seltisberg im Gebiet „Schweini“ aufgebaut werden konnten, musste mit den Leitungsbau- und den Baumeisterarbeiten bereits anfangs August 2007 begonnen werden. Nachdem Rodungs- und Baubewilligungen Mitte Juli 2007 vorlagen, genehmigte der Kreisoberförster Beat Feigenwinter am 30. Juli 2007 den Standort des Blockhauses und die Rodungsfläche und gab damit „grünes Licht“ für den Baubeginn.

Nach erfolgreichem Bau wurde das Blockhaus an der Bürgergemeindeversammlung vom 30. November 2007 eröffnet und am 20.06.2008 wurde die Bauabrechnung von CHF 593'980.65 genehmigt.

Mit dem Blockhaus im Wald soll die Erhöhung des Wissens und der Sensibilität der Bevölkerung über und für das Ökosystem Wald gefördert werden und Kindern und Jugendlichen Umwelt- und Naturerfahrungen nachhaltig näher gebracht werden. Der Nutzungszweck besteht im Walderlebnis, in der Umwelterziehung (Schulen, Kommissionen, Natur- und Vogelschutzvereine) und weiteren Anlässen zur Erholung, wie beispielsweise der Banntag, Familienfeiern (Geburtstags-, Taufe-, Verlobungs- und Hochzeitsfeiern), Geschäftsanlässe, Weihnachts- und Jahresschlussfeiern, Klassentreffen und Vereinshocks.

Das Blockhaus steht den Einwohnern von Seltisberg und auswärtigen Bürgern von Seltisberg sowie Schulen, Kommissionen und Natur- und Vogelschutzvereinen zur Verfügung. Das Blockhaus kann von allen erwachsenen Einwohnern und Bürgern von Seltisberg sowie Schulen, Kommissionen, Natur- und Vogelschutzvereinen, Förstern und Jägern gemietet werden. Es bietet Platz für 70 Personen und ist vollständig ausgerüstet mit Stühlen, Tischen, Geschirr und Geschirrwaschmaschine, etc.

Die Miete beträgt
vom 1. Mai bis 30. September Fr. 350.00 und
vom
1. Oktober bis 30. April Fr. 400.00.

Bisher wurde das Blockhaus durch die Gemeindeverwaltung im Auftrag der Bürgergemeinde vermietet. Ab sofort übernimmt die Bürgergemeinde die Vermietung selber.

Für Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an:

FILO AG
Herr Beat Weibel
Tel: 061 913 95 75
Natel: 076 530 09 83
E-Mail: beat@filoag.ch